SCHAU! 2016 – Die Baustelle von oben

Bei der diesjährigen Frühlingsausstellung ist der Bau der neuen Messe- und Veranstaltungshallen allgegenwärtig. Wo noch im vergangenen Jahr die alten Hallen 9 bis 12 standen, wachsen derzeit die ersten Wände des eindrucksvollen Neubaus in die Höhe. Extra für die Besucher der SCHAU! wurde ein 10 Meter hoher Aussichtsturm direkt neben dem Baufeld errichtet. Schwindelfreie haben die Möglichkeit, sich einen einzigartigen Überblick über eine der größten Baustellen des Landes zu verschaffen. Alle, die an den Hintergründen zum Großprojekt interessiert sind, erfahren diese bei geführten Besichtigungen. Nach vorheriger Anmeldung werden jede Stunde bis zu 25 Personen von einem Mitarbeiter der Messe Dornbirn, unter anderem vom Geschäftsführer, über alle Details zu den neuen Hallen aufgeklärt.

Zeitraffer kurz | Messe Dornbirn

Hier ein zirka zwei Minuten langes Zeitraffer-Video von den Anfängen des Abbruchs der Hallen 8a, 9, 10, 11, 12 und der Halle 12a bis hin zu den diversen Tiefbauarbeiten, den verschiedenen Versorgungs- und Kollektor-Gang. Auch Teile der gesamt 16 Meter hohen Sichtbetonwände sind bereits zu sehen.

Zeitraffer lang | Messe Dornbirn

Hier ein zirka fünf Minuten langes Zeitraffer-Video von den Anfängen des Abbruchs der Hallen 8a, 9, 10, 11, 12 und der Halle 12a bis hin zu den diversen Tiefbauarbeiten, den verschiedenen Versorgungss- und Kollektor-Gang. Auch Teile der gesamt 16 Meter hohen Sichtbetonwände sind bereits zu sehen.