Bauarbeiten im Plan, Eröffnung in der zweiten Aprilwoche

Die Arbeiten an den neuen Messe- und Veranstaltungshallen in Dornbirn laufen auf Hochtouren. „Die Holzbauarbeiten der Deckenkonstruktion sowie die Zwischendecke befinden sich in der Endphase und wir halten den straffen Zeitplan derzeit punktgenau ein“, freut sich der Bauleiter Michael Hassler. „Das ist nicht zuletzt den beteiligten Unternehmen zu verdanken, die in den vergangenen Wochen trotz des schlechten Wetters Übermenschliches geleistet haben.“ Im nächsten Schritt wird die Innenbeleuchtung fertiggestellt und die Hartbeton-Arbeiten beginnen. In der Halle 11 startete mit Ende Juni die Wandmontage. Die Zwischenhallen 10 und 12 sollen bis Ende August finalisiert werden.

Die offizielle Eröffnung findet Anfang April 2017 mit zahlreichen Veranstaltungen über einen Zeitraum von mehreren Wochen statt. Bis dahin werden die Hallen für die Eigenmessen in provisorischem Zustand genutzt.