Neubau der Hallen 9 bis 12

Die bemerkenswerte Kreativhandschrift von Marte.Marte Architekten vereint im Neubau der Hallen 9 bis 12 Zweckmäßigkeit, Ästhetik und Funktionalität. Die moderne Architektur und das Fassungsvermögen entsprechen den Anforderungen des Marktes.

Innovative Architektur
Insgesamt weist das Messequartier nach dem Neubau nun eine Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche von 34.000 m² in 15 Hallen auf, das Freigelände umfasst eine Fläche von 18.000 m².

Aufgrund der großen Kubatur waren innovative Planungsleistungen in Architektur und Statik notwendig. Die Hallen wurden als schlichte, aber architektonisch ansprechende und hochfunktionale Bauwerke errichtet, deren statisch anspruchsvolles Tragwerk aus Holz besteht. Die 4,5 Meter hohen und bis zu 66 Meter langen Leimholz-Fachwerkträger überspannen die Hallen ohne Stützen. Für die Innenverkleidung der Hallen wurde ebenfalls der Werkstoff Holz auf innovative Weise eingesetzt. Ergänzend wurde mit Beton und in der Fassade auch mit Metall gearbeitet. Der an die Halle 11 anschließende Ladehof garantiert eine optimale Hallen-Beschickung.

Markante Ellipsen und rotes Foyer
In Form und Farbe spiegeln sich die markanten Halleneingänge im Inneren der neuen Messehallen wider. Zwei in der Farbe Rot gehaltene Ellipsen geben dem gesamten Messequartier eine architektonische und optische Einzigartigkeit: Vom Freigelände aus betritt man über ein elliptisch geformtes Portal das große Foyer 10 zwischen den neuen Hallen 9 und 11. Nach dem Durchschreiten der markanten Glasellipse befindet man sich in einem weiteren „Schmuckstück“ des Messequartiers: dem roten Foyer. Auf der Westseite stellt der kleinere dieser beiden Einschnitte einen weiteren Eingangsbereich in die neuen Hallen dar.

FACTBOX:
Abbruch: September 2015
Pre-Opening: Hallen 9 bis 11 am 6. April 2017
Eröffnung: 21. Juli 2017
Architektur: Marte.Marte Architekten
Kosten: 28 Mio Euro
Kostenschlüssel: Stadt Dornbirn 10 Mio Euro, Land Vorarlberg 18 Mio Euro
Halle 9: 3.000 m² Fläche
Halle 10: Foyer mit 450 m² Fläche
Halle 11: 4.800 m² Fläche, 11 m Raumhöhe, max. 9.000 Personen
Halle 12: 600 m² Fläche, erweiterbar auf 1.200 m²
Holzbauarbeiten: ARGE Kaufmann Bausysteme, Kaufmann Zimmerei & Tischlerei, Kaspar Greber, Sutter Holzbau